Nahe-Zeitung

Tag des Buches

von drehscheibe-Redaktion

Ausschnitt der Nahe-Zeitung
Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum PDF

Diese Umsetzung zum Tag des Buches erreichte die drehscheibe. Redakteur Andreas Nitsch von der Nahe-Zeitung schrieb uns unter anderem: „Nachdem die drehscheibe in den vergangenen drei Jahren (2015, 2014 und 2013) als Redaktionstipp für den 23. April jeweils den Tag des Bieres vorgeschlagen und letztmals 2012 auf den Welttag des Buches verwiesen hat, überzeugte ich meine Kollegen bei der Nahe-Zeitung in Idar-Oberstein davon, dass wir das Bier am 23. April (zumindest) redaktionell ignorieren und uns stattdessen dem Buch widmen sollten – und zwar mit einer Sonderdoppelseite. Auf die zu solchen Anlässen stets üblichen Buchtipps der Redakteure haben wir bewusst verzichtet; das haben drei Buchhandlungen für uns übernommen, ihre Vorschläge haben wir gerne in unsere Panoramaseite integriert. Stattdessen bat ich meine Kollegen, sich eine Geschichte rund um das Thema „Lesen und Buch“ einfallen zu lassen. Herausgekommen sind herrliche, nette Anekdoten – von Zauberern über Teddybären und Bettgeschichten bis zu meinem achtjährigen Sohn, der immer zu weinen anfing, wenn er von meiner Frau zum Lesen aufgefordert wurde. Unsere Grafik hat die Panoramaseite ansprechend gestaltet und unser Fotograf das Redaktionsteam (bis auf mich selbst – da mein Sohn fürs Bild herhalten musste) gekonnt in Szene gesetzt. (…) Danke also für den Redaktionstipp von 2012. Vielleicht weist die drehscheibe im Jahr 2016 ja zur Abwechslung wieder auf den Welttag des Buches hin.“ Gerne! Die Red.

Veröffentlicht am

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentieren

Bei den mit Sternchen (*) markierten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.